Aktuelles-Icon

News

2016-03-29

Video: Terror, Medien und Risikowahrnehmung

Video: Terror, Medien und Risikowahrnehmung
Wie jeder ordentliche Feiertag ist auch Ostern ein schöner Aufhänger, um zu sagen, was man immer schon mal sagen wollte. Nicht so in diesem Jahr. Das alles beherrschende Thema sind die Terroranschläge in Brüssel gewesen. Dort sind mittlerweile 35 Tote zu beklagen. Der Titel vieler Kommentare: Fürchtet Euch nicht. In der Bibel kommt der Satz über 60 Mal vor. Dann taugt er auch als Osterbotschaft.

Besonders beliebt war dabei die Analyse von Constantin Seibt, der für den Schweizer Tagesanzeiger schreibt. Der gegen die Angst anschreibt. Er stellt dabei zwei Fragen, die miteinander zusammenhängen.
Frage 1: Wie wahrscheinlich ist es, von einem Anschlag getroffen zu werden? Frage 2: Berichten die Medien zu viel über Terrorismus? Also diesmal nicht Lügenpresse, sondern Panikpresse?

Jeden Dienstag um 16 Uhr gehen wir mit unserem mfm #PRtalk zu einem anderen aktuellen Thema live auf Sendung. Schalten Sie ein - über periscope oder Twitter @mfmberlin.