Aktuelles-Icon

News

2016-05-10

PK "Vegan, vegetarisch, paleo - Essen ist die neue Politik"

PK "Vegan, vegetarisch, paleo - Essen ist die neue Politik"
Es ist eine historisch einmalige Situation in der Menschheitsgeschichte: Noch nie gab es so viel und so sichere Nahrungsmittel für so viele Menschen. Wenn auch nicht für alle. Und mitten im Überfluß, anstatt ihn zu genießen, beginnen wir in Deutschland eine Verzichtsdiskussion. Denn bringt man es auf den Punkt, sind vegan und vegetarisch, Verzichtsbotschaften. Ich verzichte auf Fleisch oder gleich ganz auf tierische Produkte. Das aber sei eine "Elitendiskussion, ein Trend", sagt Prof. Jana Rückert-John, Soziologin für Essen an der Hochschule Fulda, der vor allem von "jungen und gut Verdienenden" betrieben werden. Ob dieser Trend die Durchschlagskraft habe, in der Mitte der Gesellschaft anzukommen und Mehrheitsmeinung zu werden, das sei momentan nicht vorher zu sagen. Aber, so Prof. John-Rückert weiter: "Wir reden hier von ca 1 Prozent Verganer in Deutschland und ca 3,5 Prozent Vegetarier. Das muss man sich vor Augen halten um dies richtig einzuordnen." 
Paul Pollinger, Gründer und Inhaber der ersten veganen Metzgerei in Deutschland, der "Vetzgerei" in Berlin, sieht das anders: "Wir wollen in die Mitte der Gesellschaft und ich hoffe, dass vegan so selbstverständlich wird, dass wir nicht mehr darüber diskutieren müssen. Es muss vor allem gut schmecken." Dies sieht auch Jan Bredack so, der Inhaber von "Veganz", der Gründer der ersten rein veganen Supermarktkette in Deutschland. "Auch wenn wir noch Wenige sind, im Markt ist viel Geld. Geldgeber investieren zunehmen in vegane Lebensmittel. Es ist nicht so, dass das Geld auf der Straße liegt, aber es ist da." Diese Chance sieht auch Eckhardt Heuser vom Milchindustrie-Verband:" Es wird momentan unheimlich viel geforscht und die vegan-vegetarische Ecke ist ein Sprungbrett für Innovationen, von denen auch die traditionelle Landwirtschaft profitiert."
Milch könnte tatsächlich ein Gewinner der Diskussion um vegan oder nicht vegan sein, wie Prof. Andreas Pfeiffer, Direktor der Endokrinologie an der Charité in Berlin ausführte: "Beide Proteine, ob tierisch oder aus der Pflanze sind gleich gut. Am besten aber sind Milchproteine aus fettarmer Milch. Vor allem für Ältere. Das verhindert den Muskelabbau."