Aktuelles-Icon

News

2016-10-28

Drei (+1) Fragen an Bilal Bag: Unser Neuzugang Oktober – ein Weltbürger aus Schalke.

Drei (+1) Fragen an Bilal Bag:  Unser Neuzugang Oktober – ein Weltbürger aus Schalke.
Bilal Bag ist seit dem 1. Oktober neuer Mitarbeiter bei mfm. Wir stellen ihn in unserem Interview des Monats vor.

1. Herr Bag, Hand aufs Herz: Was geht einem Berufsanfänger am Abend vor dem ersten Arbeitstag durch den Kopf?
Ich dachte mir „Verdammt, ab morgen gibt’s im Kino keinen Studentenrabatt mehr.“ Nee, mal im Ernst. Mein erster Arbeitstag war in Stuttgart, wo ich beim Medientraining für Landtagsabgeordnete mitgewirkt habe. Ich hatte einen direkten Einstieg und konnte schon in den ersten Tagen quasi auf Augenhöhe mit Abgeordneten arbeiten. Außerdem war ich froh, wieder in Baden-Württemberg zu sein, da ich in Konstanz studiert habe und oft bei und mit Freunden in Stuttgart gewesen bin. Ich hatte also Heimspiel.

2. Was sollten wir unbedingt von Ihnen wissen, was nicht in Ihrem Lebenslauf steht?
Es gibt zwei Dinge, die mich antreiben. Zum einen helfe ich gerne meinen Mitmenschen dabei, ihren Weg zu gehen und erfolgreich zu sein, insbesondere Jugendlichen aus „schwierigen“ Verhältnissen. Mir ist gesellschaftliches Engagement wichtig. Zum anderen will ich immer das Maximale aus meinen Möglichkeiten rausholen, mich stets verbessern und Neues dazu lernen. Da bin ich mir keines Weges zu schade – Hauptsache, am Zielort gibt es gutes Essen.

3. Wenn Sie sich in drei Sätzen kurz vorstellen müssten, wie würden diese lauten?
Ich habe in Berlin mein Abitur gemacht und anschließend in Konstanz und Aix-en-Provence Politik- und Verwaltungswissenschaften studiert. Für den Master war ich am King’s College London, an dem ich mich mit internationaler Politik auseinander gesetzt habe. Ich würde mich als einen europäischen Weltbürger sehen, der sehr gerne reist und abschließend einen Bogen zu meinem Geburtsort Gelsenkirchen schlagen und betonen, dass ich Schalker bin.

4. Was wünschen Sie sich fürs erste Halbjahr bei mfm - menschen für medien?
Ich wünsche mir zwei Sachen. Erstens, ein kollegiales Umfeld, in dem ich mich wohlfühle. Zweitens, viel Feedback und eine steile Lernkurve. Auf beides freue ich mich.