Aktuelles-Icon

News

2016-11-12

Lebensmittel trifft Innovation - der Award für Food-Startups

Lebensmittel trifft Innovation - der Award für Food-Startups
Sichtlich stolz strecken die Sieger ihre Urkunden in die Höhe. Der Meistersaal applaudiert den vier jungen Preisträgern aus Konstanz. Denn der Food-Startup „Knödelkult“ hat den Innovationspreis der Jury beim Crowdfunding Award „Meine Spezialität“ gewonnen. Mit ihrer Idee, aus Brot von Gestern gewürzte Fertigknödel im Glas herzustellen, haben sie die sechs-köpfige Jury überzeugen können. „Hier wurde eine Gedankenkette ganz neu gedacht und das hat uns überzeugt“, erklärte Juryvertreterin Dr. Karin Bergman die Entscheidung.

Der von dem Verein DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT aufgesetzte Crowdfunding-Award ist als Auszeichnung für besonders engagierte Food Startups gedacht. Der Preis will die breite Palette an Lebensmittel-Spezialitäten und das innovative Potenzial der Lebensmittelwirtschaft zeigen. Insgesamt wurden den erfolgreichsten acht Crowdfundern Preisgelder in Höhe von 24.000 Euro vergeben.

Am Mittwoch, den 9. November 2016, wurden den Gewinnern im Rahmen des Symposiums „Das sollst Du essen! Orientierung versus Bevormundung“ ihre Preise überreicht. Anwesend waren die Vertreter der Startups „Knödelkult“, „MAWOSA“ und „Bantabaa FoodDealer“.

„MAWOSA“ folgt dem Ziel Lebensmittel von Startups und Manufakturen in einen größeren Markt zu bringen und so die Lebensmittel-Kultur in Deutschland und Österreich neu zu beleben. „Bantabaa FoodDealer“ ist ein Ausbildungsprojekt, welches Geflüchtete fit für den gastronomischen Arbeitsmarkt machen möchte. Es enthält neben fachlichen Modulen auch Sprach- und Integrationskurse.

Der Erfindergeist der Teilnehmer habe die Experten aus der Jury begeistert, so Karin Bergmann. „Wir im Alltag ständig mit innovativen Projekten in der Lebensmittelbranche konfrontiert. Dennoch haben uns die eingereichten Ideen überraschen können und wir haben viel gelernt.“