Aktuelles-Icon

News

2015-05-27

Drei Fragen an Christina Kahlert, Bewegtbild-Managerin

Interview mit dem Head of Central Europe des Bewegtbild-Portals TheNewsMarket

Drei Fragen an Christina Kahlert, Bewegtbild-Managerin
Frau Kahlert, Sie sind Head of Central Europe von TheNewsMarket. Was genau macht diese Multimediaplattform eigentlich?

TheNewsMarket ist ein internationales Presse-Portal für Bewegtbild-Journalisten. Neben den großen Nachrichtenagenturen und TV-Sendern aus aller Welt haben wir sehr viele Online-Journalisten, aber auch Print-Medien, die zunehmend Video für ihre Homepages nutzen. Derzeit sind mehr als 36.000 Medien registriert. Wir bereiten das Video-News-Material unserer Kunden technisch so auf, dass jeder Journalist das für ihn am besten geeignete Format findet und kostenlos downloaden kann. Wir stellen Stories aus Text, Video, Sound und Fotos zu Multimedia-Press-Packs  zusammen und versenden aktiv themenspezifische Newsalerts an die Journalisten. TheNewsMarket funktioniert im Pull-Verfahren, das heißt das Material wird aktiv abgerufen und ein Journalist der aktiv Material abruft, nutzt das in der Regel auch.
 
Die Kommunikationswelt heute besteht aus Twitter, Facebook & Co. Warum sollte da Bewegbild noch wichtig sein?

Film, Video, Bewegtbild ist nicht trotz Twitter und Facebook so wichtig, es ist gerade durch Twitter, Facebook und alle anderen Social Media noch wichtiger geworden. Bewegte Bilder bewegen – das tun sie schon immer. Heute ist es aber viel einfacher, sie zu produzieren und zu verbreiten. Twitter und Facebook wären ohne Video gar nicht so erfolgreich. Und es ist der beste Weg, Informationen zu vermitteln, Emotionen zu wecken, die dann dauerhaft im Gedächtnis der Nutzer haften bleiben.
 

Was kann diese Form von Storytelling besser als andere Formen der Kommunikation?

Video hat den größten Behaltenswert. Was man gleichzeitig hört und sieht (audio-visuelle Medien), bleibt viel besser im Gedächtnis als nur Text, nur Ton, nur Bild. Video ist viel emotionaler als alle anderen Medien. Video ist authentisch, glaubwürdig und unverwechselbar. Ich bin davon fasziniert, seit ich mit neun Jahren zum ersten Mal hinter der Kamera stand. Als Tochter eines Journalisten und Filmproduzenten wird man in der Wolle gefärbt.