mfm-weltkarte
Timbuktu

mfm-Podcast: Wir sind die Rufer aus der Wüste für eine zukunftsorientierte, digitale Welt.

Bangladesch

Wir haben eine Kooperation mit der Khulna Universität in Bangladesh für innovative Lösungen in der Lebensmittelproduktion

Montreal

Ist Heimat der wichtigsten KI-Konferenz der Welt, der NeuIRPS.

Brüssel

Unser neues Büro und Mitgliedschaft im Full Circle Club in Brüssel, in der Chaussée de Vleurgat

Santa Monica

Heimat unseres Wellbeing-Indexes für Städte und Kommunen zur Messung der Lebensqualität

Berlin

Heimat des Deutschen Bundestages und des mfm-Büros.

Hamburg

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) - hier lehrt Isabella Pfaff seit 2018 Krisenkommunikation.

Berkeley

Die University of California, Berkeley - unser langjähriger Partner beim Global Food Summit.

München

Unser Münchner Büro am Odeonsplatz & Sitz der acatech, unserem Partner beim Global Food Summit

Tübingen

Das Cyber Valley in Tübingen - gehört zu den weltweiten Top Ten Forschungszentren für Künstliche Intelligenz.

Wageningen

Die Universität Wageningen- unser langjähriger Partner beim Global Food Summit.

mfm-Interview: Drei Fragen an Professor Thorsten Faas

Arbeitet bei: Freie Universität Berlin, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft
Position: Professor und Leiter der Arbeitsstelle Politische Soziologie der Bundesrepublik Deutschland

1. Kann man jetzt schon absehen, welche Auswirkungen die Thüringen-Wahl für die Akzeptanz demokratischer Institutionen in Deutschland haben wird? 

Nein, das glaube ich nicht, wir sind ja noch mittendrin in den Nachwehen dieser Entscheidung. Sicherlich kann man die Geschehnisse nicht rückgängig machen. Dem „Dammbruch“ auf der einen Seite steht ja eine unglaublich starke Reaktion der Zivilgesellschaft gegenüber, die ja nun auch in den Parteien – gerade CDU und FDP – Reaktionen auslöst. Man könnte durchaus ein Fünkchen Hoffnung haben, dass die Ereignisse in Thüringen auch positive Konsequenzen haben, so schwierig und verfahren das alles derzeit ist.

2.  Erleben wir gerade auch in Deutschland den Tod der Volksparteien?

Ach, da könnten wir jetzt erst einmal akademische Debatten über den Begriff „Volkspartei“ führen, aber lassen wir das. Mir sind diese auf einen vermeintlich klaren Endpunkt hin ausgerichteten Debatten zu einfach. Man muss gar nicht weit in der jüngeren Geschichte zurückschauen, um sowohl bei Union als auch bei der SPD beachtliche Umfragewerte zu finden. Die SPD unter Martin Schulz – das ist gerade einmal drei Jahre her – erreichte plötzlich Werte über 30 Prozent, die Union unter Angela Merkel stand kurz vor der Wahl 2017 noch bei 40 Prozent. Die Volatilität hat zugenommen, ja… aber mit so klar gerichteten Szenarien tue ich mich schwer.

3. Ist das, was wir gerade stellvertretend durch Parteien erleben, ein „Kulturkampf" um die Ablösung von klassischen bürgerlichen Werten?

„Kulturkampf“ ist ein großes Wort… aber tatsächlich fordern populistische Kräfte die Demokratie gerade heraus. Die Verachtung von Eliten, das Verächtlich-Machen von Prozeduren, das muss man sehr ernst nehmen.


4. Warum zerreißt es die deutschen  Parteien regelmäßig an der Frage der Zuwanderung? 

Es zerreißt nicht alle Parteien. Der politische Raum in Deutschland ist durch mindestens zwei Dimensionen geprägt – eine ökonomische und eine kulturelle. Und manche Parteien – Union, SPD, FDP, Linke – sind über die ökonomische Dimension definiert, andere – Grüne und AfD – über die kulturelle. Entsprechend leichter oder schwerer fällt es den Parteien, sich zu kulturellen Fragen, vor allem Migrationsfragen, zu positionieren.

5. Was unterscheidet den Erfolg der AfD von den Erfolgen rechter Parteien in der Zeit von 1989 bis 1992 (Republikaner, DVU) außer, dass die AfD es in den Bundestag geschafft hat?

Die AfD  verbindet rechte mit populistischen Positionen und ist damit für zwei Gruppen von Wählerinnen und Wählern attraktiv. Und vor allem war das Ankommen der AfD im Parteiensystem schleichend: Als euroskeptische Partei unter Bernd Lucke haftete ihr nicht von Beginn an der Makel an, der früher immer rechten Parteien anhaftete, nämlich völlig inakzeptable Positionen im Lichte der deutschen Geschichte zu vertreten.

Unternehmen


ARUP, Berlin
Baur Versand, Burgkunstadt
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft, München
Censhare, München
CIC Group - CIC GmbH & Co KG, Regensburg
EURO-Internatsberatung, München
EVONIK, Hanau
Genie Beratungs AG, Schweiz Tägerwilen
GS1-Germany, Köln
Hassel Rechtsanwälte, Berlin
Heyl chemisch-pharmazeutische Fabrik GmbH &Co. KG, Berlin
Automotive Engineering (IAV), Berlin 
Incuria Regress, Rechtsanwalts-GmbH, Berlin
KPMG, Berlin
Novo Argumente Verlag, Frankfurt
Odgers Berndtson, Frankfurt
Startnext, Berlin
SYNK GROUP, Stuttgart
xbav, München
Xing Business-Netzwerkpartner, München
Warner Bros., Hamburg
World Media Group AG, Berlin
Zahmer Kaiser Bergbahn, Walchsee, Österreich


Ministerien/Bundestag/Bundesämter



Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Berlin
Auswärtiges Amt (AA), Berlin
Bundesministerium der Justiz (BMJ), Berlin
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Berlin
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Berlin
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, München
Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin
Deutscher Bundestag, Berlin
Deutsches Patent- und Markenamt, München
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Berlin
Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
SPD-Landesgruppe Bayern im Deutschen Bundestag, Berlin
CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Berlin
FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag, Berlin


Europa



EU-Projekt Integration von Minderheiten in Europa, Istanbul, Berlin
EU-Projekt Journalisten-Workshop, Brüssel, Berlin
EU-Projekt "News4Youth", Brüssel, Berlin, Potsdam
EU-Projekt "International-Project Management", Brüssel, Berlin
EU-Projekt "European Public Relation", Brüssel, Berlin
EU-Projekt Gemeinde Winterlingen & Förderverein Sporthalle
EU-Projekt Circular Farming, Fraunhofer IAO, Stuttgart
EU-Projekt U-Circle, Leibniz Institut IGZ, Großbeeren

Verbände


AWO Landesverband Berlin
Bund Deutscher Pflanzenzüchter, Bonn
Bundesverband e-Commerce und Versandhandel, Berlin
Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle (BuVEG), Berlin
Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandles (BVLH), Berlin
Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Berlin
Die Lebensmittelwirtschaft e.V, Berlin
Deutsche Stiftung Akut- und Notfallmedizin, Berlin
Deutsches Tiefkühlinstitut, Berlin
Deutscher Mühlenverband, Berlin
Deutscher Bauernverband, Berlin
Deutscher Angelfischer Verband, Berlin
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband, Bonn
Fachverband Mineralwolleindustrie (FMI), Berlin
Fachverband Gips, Berlin
Forum Moderne Landwirtschaft (FML), Berlin
FG-Holzbau und Ausbau GmbH, Berlin
Grain Club, Berlin
Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, Berlin
RAV-Republikanischer Anwaltsverein, Berlin
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Berlin
Technisches Hilfswerk (THW) Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt
VdTÜV, Hauptverband, Berlin

Politik/Länder



Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Energie, München 
Die Piratenpartei im schleswig-holsteinischen Landtag, Kiel
FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Stuttgart
FDP-Fraktion im bayerischen Landtag, München
FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Berlin
FDP-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Magdeburg
FDP Landesverband Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
FDP-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz
FDP Landesverband Bayern, München
Stadt Wipperfürth, Nordrhein-Westfalen

Bildung/Wissenschaft



Berkeley, University of California
BiBB-Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV), Brühl
Circular Farming 2030, Stuttgart
Cyber Valley (AI), Tübingen
Eberhardt Karls Universität Tübingen
Eventus-Bildung e.V., Berlin
Fachhochschule Heilbronn, Heilbronn
Fachhochschule für Management und Oekonomie (FOM), Berlin
Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Berlin
Goethe Universität Frankfurt, Frankfurt/Main
Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg
Internationale Schule, Bremen
Max-Planck Institut für Intelligente Systeme, Stuttgart & Tübingen
Mediendienst Integration, Berlin
Platanus Schule, Berlin
Stiftung Private Kant-Schulen, Berlin
Universität Stuttgart